* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   4.09.16 21:50
    Oje, das klingt ja wild.
   4.09.16 23:47
    Eujeujeu..., denke auch,






Ankunft in Beijing....Kulturschock und Therapiemöglichkeiten

Ja....da sitz ich jetzt hier. Es ist 11:17 - in Deutschland ist es glaub ich 5....bin irgendwo zwischen diesen Zeitzonen im Jetlag gefangen. Viel geschlafen habe ich noch nicht. Ich schreibe erstmal meine Notizen aus München hier rein: OhGott!! Ich sitze in München und gleich ist Abflug. Zeit genug um sein komplettes Leben in Frage zu stellen. Warum mache ich das? Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben richtig Angst. Von dem schrecklichen Rückflug von Mallorca mal abgesehen. Dort erzählte mir ein dicker älterer Mann ernsthaft von seinem Durchfall in Ägypten während wir von den heftigsten Turbulenzen durchgeschüttelt wurden. Was soll ich da gleich 10 STunden machen? Was soll ich ein ganzes Jahr machen????? Vllt flieg ich doch nach Hause...Gedanken die ich vorher nie hatte. Ich kann mir nichts unter China vorstellen. Ich habe keine Erwartungen nur Befürchtungen . 11 Monate SIND lang. Die Hinfahrt heute morgen war auch schon genug. Ich konnte die Nacht nicht schlafen und fühlte mich total gerädert, während David mich netterweise durch den Verkehr knüppelte. Ich konnte dann in Ruhe mein Gepäck aufgeben (23 Kilo......ich werde bald nackt herumlaufen) wobei mir David nach 30 Minuten überraschenderweise entgegen kam, da er dachte ich hätte sein Handy eingesteckt. ...das wäre ein Drama geworden----Ich vermisse Stockholm----Dann komme ich in den Flieger...Überraschung!! Ich sitze neben einem dicken, älteren Mann - Chinese und nicht sehr gesprächig. Er scheint mehr auf Körpersprache zu stehen, zumindest beansprucht er erstmal die komplette Sitzlehne für sich und während des Fluges wird er auch seinen Ellenbogen in meine Seite bohren....gemütlich.. Mein Arzt meinte...keinen engen Kontakt zu Einwohnern...die Regel hab ich direkt gebrochen- Erstaunlicherweise habe ich keine Flugangst...ich bin einfach nur fertig und kann nicht schlafen. Zum Frühstück gibt es Reis....ich glaub ich muss kotzen und esse nur Obst.Der Pilot gerät beim Landeanflug aus dem Häusschen: "ALLE RAUSSCHAUEN; ALLE RAUSSCHAUEN!!!""Okay..." denke ich mir, "das wars...jetzt knallen wir in die chinesischen Berge" Er meint aber eigentlich die Sicht. Die Berge sehen wunderschön aus, ich bekomme doch etwas Vorfreude. Beim Aussteigen sind alle (vor allem die Chinesen) begeistert...man kann die Berge sehen und den blauen Himmel. Ich verstehe garnichts, geniesse aber die Aussicht.{PLACE_IMAGE(China 1924.jpg)}Am Flughafen angekommen habe ich wahnsinniges Glück. Zwei italienische Mädels, die ich vorher kennengelernt habe nehmen mich im Taxi mit. Das ist meine Rettung, da ich kein Wort chinesisch spreche, von "mao" mal abgesehen, was Katze heisst, aber das kann wirklich jeder....ich weiss auch nicht wo mich das hingeführt hätte.Naja....die Taxifahrt ist lang und ich bekomme eine Vorahnung wie das wird. An der Uni angekommen erstmal Enttäuschung- der Campus ist nicht besonders schön und auch nicht sehr gross. Wir schleppen unsere Koffer zur Ankunftshalle und werden direkt in Dorm 9 geschickt....das berüchtigte Dorm 9....nicht so wie schlimm wie angeblich Dorm 1, aber trotzdem schlimm...uns schwant Böses.Im Dorm 9 angekommen, werde ich direkt erstmal auf Chinesisch niedergeschrien. Ich glaube, dass ist aber hier ganz normal. Ich verstehe garnichts, lächle entschuldigend und schaue mich hilfesuchend um. Ein Verhalten, dass nach 3 Tagen immer noch dasselbe sein wird und wahrscheinlich das nächste Jahr so anhält. Dementsprechend werde ich erst ignoriert und dann mit einem russischen Mädchen auf ein Zimmer gesteckt. Nya hat die Erwartungen zu hoch gesteckt und muss sich garkeine Sorgen machen. Tanja ist das komplette Gegenteil, aber nach 13 Stunden Flug ist mir das auch egal. Auf dem Flur trifft uns der Schlag. Die Duschen sehen aus wie Dresden 45 und müffeln fröhlich vor sich hin. Ich frage mich bereits ob ich wirklich Flipflops eingepackt habe, als wir uns die Toiletten ansehen....So liebe Leser!!!! Jeder der eine Toilette besitzt, geht jetzt schön zu dieser hin, umarmt sie, streichelt sie ganz zärtlich und sagt: Danke, danke, dass ich auf dir sitzen darf ---die Chrissy die hat da nämlich ein LochJA GENAU....EIN LOCH....Fotos erspare ich euch erstmal. Diese Bilder haben sich schon so in mein Gedächtnis eingebrannt, da brauche ich die nicht noch auf meiner Festplatte. Legenden erzählen auch über Kakerlaken, aber die sind mir zum Glück erspart geblieben. Der restliche feige Mob...sprich meine neuen Freunde hat sich jeder gemütllich in ein Einzelzimmer eingemietet, das kostet aber auch direkt 400 Euro...Geld, das ich lieber erstmal sparen möchte...wie gesagt...die Kakerlake kam ja noch nicht vorbei und in Dorm 1 sieht es wirklich schlimmer aus. Da gibt es garkein Licht und keine Wände zwischen den Toiletten. Die Chinesen sind aber noch krasser dran. Die schlafen zu 5 in einem Zimmer und müssen zum Duschen immer in ein komplett anderes Gebäude...genug von den ZimmernRegistrierungstag kann kurz unter: dümlich lächeln, nicken, anstehen und papier,papier,papier zusammengefasst werden. Hier brauch man für alles eine Kopie und am besten 34722 Stempel in rot mit tollen Mustern. -----to be continued----
4.9.16 05:25
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ronja (4.9.16 21:50)
Oje, das klingt ja wild.
Aber ich bin sicher, dass du dich ganz schnell einleben wirst und viele interessante Menschen und Orte kennenlernst :-*
Schakka :-)


Janine (4.9.16 23:47)
Eujeujeu..., denke auch, dass du dich einleben wirst. Du hast ja schon einiges gesehen uns bist abgehärtet. Wenn du dann wieder nach Hause kommst, wird dir alles total sauber vorkommen. Aber nicht das du dich dann einfach auf ne MC Donalds Toilette setzt. Wir denken an dich. Hab noch ganz viel Spaß. Bin gespannt auf weitere Erzählungen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung